Sehenswürdigkeiten auf Tour

Selektion über Kategorie und Land
Wir sind für weitere Sehenswürdigkeiten unten in den Kommentaren sehr dankbar!
Baku
5
 
city

Baku

Baku (aserbaidschanisch Bakı/ باکی; russisch Баку/Bakú) ist die Hauptstadt Aserbaidschans. Mit zwei Millionen Einwohnern in der Stadtprovinz ist Baku die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt des Landes und des gesamten Kaukasus. Die Stadt an der Küste des Kaspischen Meeres ist Verkehrsknotenpunkt sowie Wirtschafts- und Kulturzentrum mit mehreren Universitäten, Hochschulen, Forschungsinstituten, Theatern und Museen.
Iguaçu Wasserfälle
10
 
nature

Iguaçu Wasserfälle

Die Iguaçu-Wasserfälle in der Grenzregion zwischen Brasilien und Argentinien sind die größten Wasserfälle der Welt. Der gleichnamige Nationalpark ist Teil des Weltnaturerbes der Unesco.
Hang Son Doong Höhle
8
 
nature

Hang Son Doong Höhle

Die Hang Son Doong in Vietnam ist eine der größten Höhlen unseres Planeten und hat sogar eigene Strände und Wolken.
Marmorhöhlen
8
 
nature

Marmorhöhlen

Die sogenannten Marmorhöhlen sind durch Wellen augewaschene Kalksteinhöhlen und Überhänge, durch die sich verschiedenfarbige Marmoradern ziehen. Diese bilden mit der ohnehin schon tollen Wasserfarbe des Sees ein spektakuläres Farbenspiel.
Hohe Tatra National Park
1
 
nature

Hohe Tatra National Park

Die Hohe Tatra (slowakisch Vysoké Tatry, polnisch Tatry Wysokie), ein Teilgebirge der Tatra, ist der höchste Teil der Karpaten und gehört zu zwei Dritteln zur Slowakei, zu einem Drittel zu Polen. In beiden Ländern steht sie jeweils als Teil eines Nationalparks unter besonderem Schutz, gleichzeitig ist sie Biosphärenreservat der UNESCO. Auf slowakischer Seite gehört die Hohe Tatra überwiegend zur Zips, lediglich der äußerste Südwesten zur Liptau.
Slowakisches Paradies
7
 
nature

Slowakisches Paradies

Ein Gebirgszug und Nationalpark im Zentrum der Slowakei.
Dobšinská ľadová jaskyna
8
 
nature

Dobšinská ľadová jaskyna

Die Dobšinská ľadová jaskyňa (deutsch Dobschauer Eishöhle) ist eine Eishöhle in der Slowakei auf dem Gebiet der Gemeinden Dobšiná (Dobschau) und Stratená (wörtlich: die Verlorene) im Karst Spišsko-gemerský kras innerhalb des Gebirgszuges Slovenský raj (Slowakisches Paradies). Sie zählt zu den größten und interessantesten der wenigen Eishöhlen Europas. Sie gibt außerdem einem Ortsteil von Stratená den Namen.
Kirche des Hl. Franz von Assisi
4
 
historical

Kirche des Hl. Franz von Assisi

Älteste und am besten erhaltene Holzkirche in der Hervartov, Slowakei
Volovets Pass
1
 
road

Volovets Pass

Der Volovets Pass ist ein Bergpass mit einer höhe von 1,014m, er befindet sich in den Karpaten Nord-Östlich von der Ukraine. Die Straße ist extrem, es ist unmöglich den Pass mit dem Auto zu überqueren da die straße zu schlecht ist. Die Befahrung des Südhangs ist sehr steil, auf der Nordseite gibt es viele Kehren. Die Straße besteht aus Sandstein und Schiefertafeln.
Prisloppass
7
 
road

Prisloppass

Der Prisloppass (rumänisch Pasul Prislop) ist ein Gebirgspass in den rumänischen Ostkarpaten nahe an der Grenze zur Ukraine, auf einer Höhe von 1416 m.

Wegen des nahe gelegenen, 1611 Meter hohen Berges Stiol des Rodnaer Gebirges (Munții Rodnei) wird der Prislop-Pass auch Stiol-Pass genannt.
Transfagarasan
8
 
road

Transfagarasan

Die Transfogarascher Hochstraße (rumänisch Drumul Transfăgărășan) ist eine Gebirgsstraße in Rumänien. Die Straße verbindet das Argeș-Tal in der Großen Walachei mit dem Olt-Tal in Siebenbürgen, wobei sie das Făgăraș-Gebirge – eine Gebirgsgruppe in den Transsilvanischen Alpen – überquert. Die Transfogarascher Hochstraße ist Teil der 151 Kilometer (149,82 km) langen, in Süd-Nord-Richtung verlaufenden, Nationalstraße (Drum național) DN 7C. Nach Top Gear die großartigste Straße der Welt!
Schlammvulkane von Berca
1
 
nature

Schlammvulkane von Berca

Die Schlammvulkane von Berca (rumänisch: Vulcanii noroioși) sind ein geologisches und botanisches Schutzgebiet in der rumänischen Gemeinde Berca. Die Hauptattraktion sind Schlammvulkane, die wenige Meter hoch sind. Es handelt sich um kalten Vulkanismus. Die Vulkane entstehen durch Gase, die aus ca. 3.000 m Tiefe durch ton- und wasserhaltige Schichten aufsteigen. An der Erdoberfläche trocknet der Schlamm und bildet Strukturen, die einem Vulkan ähneln.
Kap Emine
7
 
nature

Kap Emine

Das Kap Emine liegt 79 km südlich von Warna und 54 km nördlich von Burgas entfernt. In der Nähe liegen die Orte Obsor (14 km weiter nördlich), sowie Nessebar (14 km Luftlinie über das Meer, bzw. 22 km Landweg um die Bucht), Sonnenstrand (15 km im Westen) und Sweti Wlas (8 km im Westen), alle weiter südlich. Kap Enime liegt in Sichtweite vom Sonnenstrand und von Nessebar. Umgekehrt hat man vom Kap Emine nach Süden einen Überblick über die Bucht von Nessebar.
Transalpina
7
 
road

Transalpina

Die Transalpina oder auch die Königsstraße ist die höchste Straße in Rumänien. Es ist eine der berühmten rumänischen Hochstraßen. Sie geht 146 km durch die Karpaten und erreicht in Pasul Urdele eine Höhe von 2145 Meter. 2009 wurde sie komplett befestigt.
Strandscha
8
 
nature

Strandscha

Strandscha (bulgarisch Странджа, internationale Transliteration Strandža) ist ein Gebirge in Südosteuropa. Es erstreckt sich in Südost-Bulgarien und dem Norden der europäischen Türkei und gehört zur Landschaft Thrakien. Der Gebirgskern des sich in Nordwest-Südost-Richtung erstreckenden Gebirges setzt sich aus Gneis und Granit zusammen und ist zum Teil von Tertiärschichten überdeckt.
Prohodna
7
 
nature

Prohodna

Prohodna ist eine Karsthöhle in Nord-Zentral-Bulgarien, in der Iskar Schlucht in der Nähe des Dorfes Karlukovo in Lukovit Municipality, Lovech Province. Die Höhle ist bekannt für die Augenförmigen Löcher in der Decke, bekannt als die Augen Gottes oder Oknata.
Sieben Rila-Seen
8
 
nature

Sieben Rila-Seen

Die Sieben Rila-Seen liegen im nordwestlichen Teil des Rilagebirges in Bulgarien. Sie sind die meistbesichtigten Seen in Bulgarien. Die Seen liegen in einer Höhe von 2100 bis 2500 Metern.
Jeder See hat einen Namen, der an bestimmten Merkmalen ausgemacht wird.
Tiflis
6
 
city

Tiflis

Tiflis (georgisch თბილისი, Tbilissi; bis 1936: ტფილისი, Tpilissi) ist die Hauptstadt Georgiens. Es ist die bevölkerungsreichste und größte Stadt des Landes. Tiflis hat mehr als eine Million Einwohner, die Gesamtfläche beträgt 726 Quadratkilometer, das bebaute Gebiet rund 70 Quadratkilometer.
Teheran
6
 
city

Teheran

Teheran (persisch ‏تهران‎ Tehrān/teɦˈrɔːn/) ist die Hauptstadt des Iran und der gleichnamigen Provinz. Im administrativen Stadtgebiet leben knapp 8 Millionen Menschen (laut offizieller Volkszählung von 2006), in der Metropolregion werden rund 15 Millionen Einwohner geschätzt. Eine offizielle Statistik von 2011 geht jedoch von nur 12,2 Millionen Menschen aus. Als Industrie- und Handelsstadt mit Universitäten, Hochschulen, Bibliotheken und Museen ist Teheran ein bedeutendes Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturzentrum sowie ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt des Landes.
hatila vadisi milli parki
7
von Januar bis Januar 
road

hatila vadisi milli parki

Nationalpark in Ost Anatolien
Weißrussische Malediven
6
von Juli bis August 
nature

Weißrussische Malediven

Kalkseen mit türkisem Wasser.
Chinesische Mauer
10
 
historical

Chinesische Mauer

Hinsichtlich Volumen und Masse gilt die chinesische Mauer als das größte Bauwerk der Welt. Vier Abschnitte können von Touristen besichtigt werden. Der bekannteste restaurierte Mauerabschnitt erstreckt sich bei Badaling, 70 km nordwestlich von Peking. Weitere touristisch erschlossene Abschnitte befinden sich bei Mutianyu, Simatai und Juyongguan.
Abano Pass
7
von Juni bis September 
road

Abano Pass

Der Abano Pass (Georgisch: აბანოს უღელტეხილი) ist mit 2850m Höhe der höchste befahrbare Pass im Kaukasus.
Bayburt of Yolu
10
 
road

Bayburt of Yolu

D915 ist eine der schwierigsten Straßen der Welt. Sie liegt in der Provinz Trabzon, Türkei. Die Straße ist extrem mit Steilhängen von Hunderten von Metern - ohne Leitplanken - und damit wohl gefährlicher als die berühmte Todesstraße in Bolivien.

Sie ist 106 km lang und hat 29 Haarnadelkurven. Das Anfang und Ende ist geteert, dazwischen liegt aber Schotterstraße. Der höchste Punkt liegt auf 2,035 m bei Soganli Dagi.
Khovd-Ölgii
8
 
road

Khovd-Ölgii

Gebirgspass in der Mongolei, von Khovd nach Ölgii. Gesammtlänge 212 km meist unbefestigt.
Thor's Well
9
 
nature

Thor's Well

Noch beeindruckender ist Thor’s Well am Plateau unmittelbar nördlich davon. Bereits auf unseren letzten beiden Touren durch den Pazifischen Nordwesten waren wir dort und auch heute standen wir wieder staunend vor diesem überdimensionalen, schwarzen “Abflussloch”, aus dem in regelmäßigen Abständen eine große Wasserfontäne schoss.
Semo La Pass
9
von April bis September 
road

Semo La Pass

Semo la ist ein Gebirgpass mit der maximalen Höhe von 5,565 Meter. Er befindet sich in der Mitte Tibets in China. Er ist höchstwarscheinlich der höchste befahrbare Pass der Welt.
Marsimik La
10
von Juni bis September 
road

Marsimik La

Marsimik La ist der wohl tatsächlich höchste Gebirgspass der Welt. Er befindet sich in Nord Indien in dem Chang-Chemno Gebirge. Er ist angeblich 5,777 m hoch.
Athabasca Falls
8
 
nature

Athabasca Falls

Das Wasser hat sich durch eine Schicht harten Quarzits und den darunter liegenden Kalkstein gegraben und dabei eine schmale, kurze Schlucht und einige Potholes gebildet. Die Fälle sind nicht wegen ihrer Höhe bekannt, sondern wegen der Kraft, mit der das Wasser über den zweigeteilten Fall fließt. Der Athabasca River führt hier meistens zwischen 100 und 200 m³/s, welche dann durch die nur etwa 30 Meter breiten Spalten stürzen. Die größte geschätzte Wassermenge, die der Fall führte, lag bei rund 500 m³/s.
Nationalpark Los Glaciares
10
von Oktober bis April 
nature

Nationalpark Los Glaciares

Der Nationalpark besteht neben einigen kleineren Gletschern im Wesentlichen aus den drei großen Gletschern Perito-Moreno-Gletscher, Upsala-Gletscher und Viedma-Gletscher. Diese münden in zwei Seen, den Lago Argentino und den Lago Viedma, die jedoch nur teilweise innerhalb des Nationalparks liegen. Am Upsala-Arm des Lago Argentino liegt die Bahía Onelli.
Niagarafälle
9
 
nature

Niagarafälle

An den Niagarafällen stürzt der Niagara 58 Meter in die Tiefe. Die oben gelegene Insel Goat Island (Ziegeninsel) spaltet die Fälle in zwei Teile. Der US-amerikanische Teil hat eine Kantenlänge von 363 m, der kanadische eine von 792 m. Das Wasser des US-amerikanischen Teils fällt nach 21 m auf eine Sturzhalde, die bei einem Felssturz 1954 entstand. Der kanadische Teil (Horseshoe, deutsch Hufeisen) hat eine freie Fallhöhe von 52 m.
Grand-Canyon-Nationalpark
10
 
nature

Grand-Canyon-Nationalpark

Im Grand-Canyon-Nationalpark liegt der größte Teil des Grand Canyon, einer steilen, etwa 450 Kilometer langen Schlucht im Norden des US-Bundesstaats Arizona, die während Jahrmillionen vom Colorado River ins Gestein des Colorado-Plateaus gegraben wurde.
Las Vegas
8
 
city

Las Vegas

Las Vegas ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Nevada. Sie ist vor allem wegen ihrer großen Anzahl an Casinos bekannt, die sich unter anderem entlang des Las Vegas Strip angesiedelt haben.
Taj Mahal
8
 
historical

Taj Mahal

Der Taj Mahal (Perso-Arabisch: ‏تاج محل‎ / Devanagari: ताजमहल) ist ein 58 Meter hohes und 56 Meter breites Mausoleum (Grabmoschee), das in Agra im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh auf einer 100 × 100 Meter großen Marmorplattform errichtet wurde. Der Großmogul Shah Jahan ließ ihn zum Gedenken an seine im Jahre 1631 verstorbene große Liebe Mumtaz Mahal (Arjumand Bano Begum) erbauen.
Machu Picchu
10
von Mai bis September 
historical

Machu Picchu

Machu Picchu ist eine gut erhaltene Ruinenstadt in Peru. Die Inkas erbauten die Stadt im 15. Jahrhundert in 2360 Metern Höhe auf einem Bergrücken zwischen den Gipfeln des Huayna Picchu und des Berges gleichen Namens (Machu Picchu) in den Anden über dem Urubambatal der Region Cusco, 75 Kilometer nordwestlich der Stadt Cusco.
Salto Ángel
9
 
nature

Salto Ángel

Der Salto Ángel ist ein Wasserfall im Südosten Venezuelas. Er ist mit 979 m (größte Einzelstufe 807 m) Fallhöhe der höchste freifallende Wasserfall der Erde. In der Sprache der indigenen Pemón heißt er Kerepakupai merú, was etwa Sprung des tiefsten Ortes bedeutet. Bisweilen wird er mit dem nahe gelegenen Wasserfall Churún-Merú verwechselt.
Angkor Wat
9
 
historical

Angkor Wat

Angkor Wat (Khmer: Ângkôr Vôtt អង្គរវត្ត; ângkôr bedeutet „Stadt“, vôtt „Tempelanlage“) ist die größte und bekannteste Tempelanlage in der Region Angkor in Kambodscha. Der Tempel befindet sich zirka 240 km nordwestlich der Hauptstadt Phnom Penh in der Nähe von Siem Reap, ca. 20 km nördlich des Sees Tonle Sap.
Huang Shan
8
 
nature

Huang Shan

Huang Shan bedeckt eine Fläche von 154 km², es gibt 72 Gipfel, von denen der höchste, der Lotosblütengipfel (chinesisch 莲花峰, Pinyin Liánhuāfēng), 1864m über dem Meeresspiegel erreicht. Es gehört zu den fünf berühmtesten Gebirgen Chinas und ist der Idealtyp, wie ihn chinesische Maler seit Jahrhunderten darstellen: steil aufragende Felsen mit bizarren Formen, im Fels wachsende, knorrige Kiefern und Wolkenmeere. 1990 wurde es zum Weltnaturerbe und Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.
Salar de Uyuni
10
von Juli bis November 
nature

Salar de Uyuni

Der Salar de Uyuni (auch Salar de Tunupa) in Bolivien ist mit mehr als 10.000 Quadrat­kilometern die größte Salzpfanne der Erde. Die Salzkruste wurde vor über 10.000 Jahren durch das Austrocknen des Paläosees Tauca gebildet.
Wenn es regnet bildet sich eine Wasserschicht auf der sich der Himmel spiegelt!
Bridalveil Fall
8
 
nature

Bridalveil Fall

Bridalveil Fall ist einer der bekanntesten Wasserfälle im Yosemite Valley in Kalifornien, jährlich wird er von Millionen von Besuchern angesehen. Der Wasserfall ist 188 Meter hoch und fließt das ganze Jahr.

Wenn die Sonne auf den Wasserfall in einem bestimmten Winkel scheint, leuchtet der Wasserfall in Regenbogenfarben.
Yosemite-Nationalpark
9
 
nature

Yosemite-Nationalpark

Das Gebiet des heutigen Parks war das erste, das von der Bundesregierung der Vereinigten Staaten offiziell als Park eingeplant war. Im Jahr 1984 wurde er zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt, da seine beeindruckenden Felsen aus Granit, seine Wasserfälle und klaren Bäche, die Haine von Riesenmammutbäumen und seine Artenvielfalt weltweit bekannt sind.
Yellowstone-Nationalpark
9
 
nature

Yellowstone-Nationalpark

Der Yellowstone-Nationalpark wurde am 1. März 1872 gegründet. Damit ist er der älteste Nationalpark der Welt. Der Name des Parks ist vom Yellowstone River übernommen, dem wichtigsten Fluss im Park. Der Park ist vor allem für seine geothermalen Quellen wie Geysire und Schlammtöpfe sowie für seine Wildtiere wie Bisons, Grizzlybären und Wölfe bekannt. Er ist das Herz des größeren Yellowstone-Ökosystems. 1978 erklärte ihn die UNESCO zum Weltnaturerbe.
San Juan del Sur
8
 
sport

San Juan del Sur

Das ruhige Fischerdörfchen liegt in einer hufeisenförmigen Bucht und zieht einheimische sowie ausländische Touristen an, von den zweiteren vor allem Surfer, die von San Juan del Sur aus ein paar Kilometer nördlich nach Majagual fahren, um in der dortigen Bucht die Wellen des Pazifiks auszunutzen. Viele betuchtere Nicaraguanische Familien haben hier ihren Zweitwohnsitz.
Vulkanboarden auf dem Cerro Negro
10
 
nature

Vulkanboarden auf dem Cerro Negro

Cerro Negro, ist ein junger und aktiver Vulkan, wo Touristen (meist Rucksacktouristen) auf Holzplatten auf den kiesigen Pisten nach unten fahren können. Auf einer der vielen organisierten Touren auf den Berg kann man das organisieren. In etwa einer Stunde ist man an der spitze, setzt sich auf einem Stück Holz, und dann fährt man nach unten auf der Seite des Vulkans. Tours von León gibt es am Morgen und am Nachmittag.
Gobi Gurwan Saichan
7
 
nature

Gobi Gurwan Saichan

Der Nationalpark Gobi Gurwan Saichan (mongolisch Говь гурван сайхан байгалийн цогцолбор газар) liegt in der südlichen Mongolei in der Provinz Ömnö-Gobi-Aimag nahe der Stadt Dalandsadgad. Der Name kann mit "die drei Schönheiten der Gobi" übersetzt werden und bezieht sich auf die drei Gebirgsketten Zuun Saichan, Dund Saichan und Baruun Saichan. Mit einer Gesamtfläche von knapp 27.000 km² ist er mehr als doppelt so groß wie der Yellowstone-Nationalpark und stellt den größten Nationalpark in der Mongolei dar. Er beherbergt auch das Tal Yolyn Am mit Schnee das ganze Jahr über.
Baikalsee
7
 
nature

Baikalsee

Der Baikalsee (russisch о́зеро Байка́л osero Baikal) ist ein See in Sibirien, Russland (Asien). Er ist mit 1642 Metern[1] der tiefste und mit mehr als 25 Millionen Jahren der älteste Süßwassersee der Erde. Sein Abfluss, die Angara, fließt über den Jenissei in die Karasee des Polarmeeres. 1996 wurde die Baikal-Region von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.
Death-Valley
9
 
nature

Death-Valley

Der Death-Valley-Nationalpark (Tal des Todes) liegt in der Mojave-Wüste und ist der trockenste Nationalpark in den USA. Er liegt südöstlich der Sierra Nevada, zum größten Teil auf dem Gebiet Kaliforniens und zu einem kleineren Teil in Nevada. Die Region ist ein Hitzepol.
Astana
7
 
city

Astana

Astana ist seit 1997 die Hauptstadt Kasachstans. Die Einwohnerzahl beträgt rund 814.401.
Burkhatskiy Pass
8
 
road

Burkhatskiy Pass

Die Straße ist berühmt für ihre Schönheit. 50 km (5 Stunden) lang, von Markakol Lake nach Pass Burkhat. Es ist eine wirklich schwierige Straße mit Überquerungen von 16 Brücken und nie endende Haarnadelkurven. An einigen Stellen nur breit genug für ein Auto und an vielen Stellen durch einen Abgrund von Hunderten von Metern ohne Leitplanken begrenzt. Worte können den Pass nicht beschreiben und Bilder werden ihm nicht gerecht.
Kuang Si Wasserfall
8
 
nature

Kuang Si Wasserfall

Diese Wasserfälle sind ein beliebter Abstecher für Touristen in Luang Prabang. Die Wasserfälle beginnen in flachen Becken auf einem steilen Hügel. Diese führen zu den Hauptwasserfall mit einem 60m Gefälle. Die Wasserfälle sind über einen Weg auf der linken Seite zugänglich. Das Wasser sammelt sich in zahlreichen türkisblauen Pools in denen es stromabwärts fließt.
White Rim Road
10
 
road

White Rim Road

The White Rim Road ist eine hundert Meilen lange nicht geteerte Straße. Sie führt zu dem Canyonlands National Park in Utah.
Tian Men Shan Big Gate Rd
10
 
road

Tian Men Shan Big Gate Rd

Das Große Tor von Tianmen Shan(auch die Tianmen Kurvenreiche Bergstrasse) ist eine Straße im Tianmen Mountain National Park, Zhangjiajie befindet sich im Nordwesten der Provinz Hunan, China. In 11 Kilometer 99 Spitzkehren!
Pearl Shoal Waterfall
9
 
nature

Pearl Shoal Waterfall

Pearl Shoal ist ein Wasserfall in Aba-Ngawa Tibeter und Qiang in der autonomen Präfektur im Norden der Provinz Sichuan. Der Wasserfall besteht auf einem der Nebenflüsse des Bailong Jiang ( White Dragon River).

Das Hotel liegt in Jiuzhaigou, auf einer Höhe von 2433 Metern ist die Spitze des Wasserfalls 162,5 Meter in der Breite . Es hat einen Rückgang von 40 Metern.
Orange County Choppers
6
 
sport

Orange County Choppers

Orange County Choppers (OCC) is a custom and production motorcycle manufacturer based in Orange County, New York, that was founded in 1999 by Paul Teutul, Sr., and Paul Teutul, Jr. The company was featured on American Chopper, a reality TV show that debuted in September 2002 on the Discovery Channel, which has contributed to the company's quick rise to fame.
Zhongyuan Buddha
8
 
historical

Zhongyuan Buddha

Der Zhongyuan-Buddha (chinesisch 中原大佛, Pinyin Zhōngyuán Dàfó, auch 魯山大佛 / 鲁山大佛, Lǔshān Dàfó ‚Lushan-Buddha‘) ereicht it seinem dreiteiligen Sockelbauwerk eine Gesamthöhe von 208,059 Metern. Die Höhe der Buddha-Statue selbst (108,448 Meter) beträgt einschließlich des Lotus-Podests 127,64 Meter. Damit ist sie sowohl nach der reinen Figurenhöhe als auch nach der Gesamthöhe derzeit die höchste Statue der Welt (Stand: 2011).
Cristo Redentor (Rio de Janeiro)
8
 
historical

Cristo Redentor (Rio de Janeiro)

Cristo Redentor (deutsch Christus, der Erlöser) ist eine monumentale Christusstatue im Süden von Rio de Janeiro (Brasilien) auf dem Berg Corcovado. Die 30 Meter hohe Statue im Art Déco-Stil stammt aus dem Jahr 1931. Sie wurde Vorbild für zahlreiche weitere große Christusstatuen.
Im rund 8 Meter hohen Sockel befindet sich eine Kapelle für 150 Personen.
Golden Gate Bridge
9
 
historical

Golden Gate Bridge

Die Golden Gate Bridge ist eine Hängebrücke am Eingang zur Bucht von San Francisco am Golden Gate in Kalifornien. Sie ist das Wahrzeichen der gesamten Bay Area und für viele neben der Freiheitsstatue von New York ein Symbol für die Vereinigten Staaten. Zudem gehört sie zu den wichtigsten Attraktionen San Franciscos. Die Golden Gate Bridge wurde 1984 von der American Society of Civil Engineers in die List of Historic Civil Engineering Landmarks aufgenommen und 1995 zu einem der modernen Weltwunder erklärt.
Redwood-Nationalpark
8
 
nature

Redwood-Nationalpark

Der Redwood-Nationalpark (Redwood National and State Parks) ist ein Nationalpark der USA an der kalifornischen Pazifikküste nahe der Grenze zu Oregon. Im Schutzgebiet wachsen knapp 50 Prozent des natürlichen Bestands an Küstenmammutbäumen Sequoia sempervirens (englisch: Coast Redwood oder California Redwood), den höchsten Bäumen der Erde.
Mount Rushmore
7
 
historical

Mount Rushmore

Das Mount Rushmore National Memorial ist ein Denkmal, das aus monumentalen Porträtköpfen der vier (bis zur Zeit seiner Erstellung) als am bedeutendsten und symbolträchtigsten geltenden US-Präsidenten besteht. Jedes Porträt ist 18 m hoch. Dargestellt sind von links nach rechts die Präsidenten George Washington (1. US-Präsident), Thomas Jefferson (3.), Theodore Roosevelt (26.) und Abraham Lincoln (16.).
La Portada
8
 
nature

La Portada

La Portada (Spanisch: "Das Tor") ist ein natürlicher Bogen an der Küste von Chile, 18 km nördlich von Antofagasta. Es ist eines der fünfzehn Naturdenkmäler der Naturschutzgebiete von Chile.
Villarica Vulkan
9
 
nature

Villarica Vulkan

Der Villarica, ein 2.840 Meter hoher Vulkan in der Nähe zu Argentiniens Grenze, gehört zum pazifischen Feuerring und ist auch heute noch aktiv. Heutzutage gehört er, grazil und dreieckig, zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Chiles. In den Sommermonaten können Hobby-Bergsteiger mit geführten Touren bis zu seinem Kraterrand wandern.
Valle de La Luna
7
 
nature

Valle de La Luna

Das Valle de la Luna (spanisch „Tal des Mondes“) ist eine Wüstenlandschaft in der chilenischen Region Antofagasta.
Das Tal erstreckt sich als Teil der Atacamawüste nahe dem Salar de Atacama und dem Vulkan Licancabur und bildet den sechsten Sektor des im Jahre 1990 gegründeten Nationalreservat Los Flamencos. Es liegt rund 17 Kilometer von der Stadt San Pedro de Atacama entfernt.
Die Paramount Straße
10
 
road

Die Paramount Straße

Der Weg zum See Paron in der Cordillera Blanca, einem Teil der peruanischen Anden. Der Pass bietet dramatischen Bergblick auf die Chacraraju, Pisco, Huandoy Berge und dem ikonischen Artesonraju. Artesonraju ist der in der in den Paramount Filmen dargestellte Berg.
Death Road
9
 
road

Death Road

Die Yungas-Straße (spanisch el camino a los yungas oder el camino a las yungas) ist etwa 65 Kilometer lang und führt vom bolivianischen Regierungssitz in La Paz in das 56 km nordöstlich gelegene Coroico in die bolivianischen Yungas. In den 1930ern gebaut, galt die Yungas-Straße, bis im Jahr 2006 eine gut ausgebaute Umgehung eröffnet wurde, als gefährlichste Straße der Welt und trug den Beinamen Todesstraße (spanisch el camino de la muerte).
Door County Coastal Byway
6
 
road

Door County Coastal Byway

Door County Coastal Byway ist ein Highway mit einer Länge von 66 Meilen in Door County, einem Landkreis im US-Bundesstaat Wisconsin. Die Straße folgt den Highways 42 und 57 um die Halbinsel.
Sie dreht und wendet sich wie eine Schlange, mit Blick auf kurvenreichen Straße und brillante Herbstblätter. Fotografen lieben diesen Ort, vor allem im Herbst, weil die Straße mit einer Mischung aus nördlichen Harthölzern, Espen und Eichen blüht, außerdem gibt es ein paar Kiefern die in einen Hauch von Grün dazugeben.
Cabot Trail
8
 
road

Cabot Trail

Der Cabot Trail in Nova Scotia, Kanada, ist eine der landschaftlich schönsten Strecken der Welt.
Die Strecke ist 298 km lang. Sie ist ganzjährig geöffnet und vervollständigt eine Schleife um die Nordspitze der Insel, die entlang und durch das malerische Cape Breton Highland zieht. Neben der natürlichen Schönheit, versetzt einen der Cabot Trail in den noch lebendigen gälischen und akadische Kulturen von Cape Breton.
Nördlicher Ontario Versorgungsweg
7
 
road

Nördlicher Ontario Versorgungsweg

Der Nord-Ontario Versorgungspfad ist eine Schotterstraße in der kanadischen Provinz Ontario. Die Straße ist 236,9 km lang. Die Straße geht Richtung Norden von Pickle Lake zum Nordufer des Windigo See, in der nördlichsten Gemeinde in der Provinz. Sie ist das ganze Jahr über geöffnet.
Nevado del Ruiz
8
 
road

Nevado del Ruiz

Nevado del Ruiz ist ein Vulkan in Kolumbien, auf einer Höhe von 5.321 m. Ein plötzlicher Abfall der Temperatur, auch im Sommer, kann Winterähnliche Zustände auslösen. Die Fahrt zum Vulkan geht über die höchste Straße in Kolumbien.
Der Weg zum Erreichen des Nevado del Ruiz beginnt asphaltiert in Manizales, in der Provinz Caldas, wird jedoch jedes Jahr schlechter. In Parador Turístico La Esperanza (4.117m) gibt es eine Schranke, die jederzeit geschlossen werden kann, wenn der Vulkan droht auszubrechen. Ab dort ist die Straße unbefestigt.
Reed Flute Cave
7
 
nature

Reed Flute Cave

Die Reed Flute Höhle (chinesisch 芦笛岩; pinyin: Lúdí Yán) ist ein Wahrzeichen und Touristenattraktion in Guilin, Guangxi, China. Sie ist eine natürliche Kalksteinhöhle mit bunter Beleuchtung und eine der interessantesten Attraktionen in Guilin seit mehr als 1200 Jahren. Sie ist über 180 Millionen Jahre alt. Die Höhle hat ihren Namen von der außerhalb wachsenden Schilfart, welche zu wohlklingenden Flöten gemacht werden können.
Sichuan-Tibet Landstraße
9
 
road

Sichuan-Tibet Landstraße

Die Sichuan-Tibet Landstraße ist ein Gebirgsstraße, die in Chengdu von Sichuan im Osten beginnt und im Westen in Lhasa in Tibet endet. Der Weg hat eine Länge von 2,142km.
Ursprünglich als Kangding-Tibet Landstraße bekannt, führt er durch weite, offene Landschaften mit majestätischen Gipfeln. Die Plateauflächen sind mit tibetischen Häusern und einer unendlichen Anzahl von zufrieden kauenden Yaks punktiert.
24-Zig Straße
9
 
road

24-Zig Straße

Die 24-Zig Straße ist eine der spektakulärsten Straßen in China. Diese kurvenreiche Bergstraße ist in der Nähe von Qinglong in der Provinz Guizhou, im Südwesten des Landes. Es ist eine der berühmtesten serpentinen Straßen der Welt.
Die Straße besteht aus Schotter. Sie wurde während des 2. Weltkrieges erbaut und spielte eine wichtige Rolle bei der Versorgung China's während des Krieges mit Japan. Derzeit ist die Straße nicht mehr im aktiven Gebrauch, wird aber immer noch von Motorrädern und Dreirädern verwendet.
Motorrad Werkstatt
1
 
dealer

Motorrad Werkstatt

Motorrad Werkstatt in Trabzon wo Fabi seine Kupplung tauschen ließ.
Quinta da Regaleira
9
 
historical

Quinta da Regaleira

Quinta da Regaleira ist ein Landgut in der Nähe des historischen Zentrums von Sintra, Portugal. Es wird als ein Weltkulturerbe der UNESCO im Rahmen der "Kulturlandschaft Sintra" klassifiziert. Zusammen mit den anderen Schlössern in der Umgebung (wie der Nationalpalast von Sintra, Pena, Monserrate und die Seteais Paläste), ist es eine der Haupttouristenattraktionen von Sintra. Das Anwesen besteht aus einem romantischen Schloss mit Kapelle und einem luxuriösen Park, der über Seen, Grotten, Brunnen, Bänke und Brunnen verfügt.
 Devil's Bathtub
8
 
nature

Devil's Bathtub

Schöner 3 Meilen langer Wanderweg zur Teufels Badewanne, eine Felsformation in Devils Fork Creek. Wanderung folgt dem Bach entlang, man überquert den Bach mehrmals und geht vorbei an mehreren malerischen Badestellen, Felsformationen und Wasserfällen.
Gorges de Daluis
9
 
road

Gorges de Daluis

Geniale Straße in Süd-Ost Frankreich! Viele kleine Tunnel entlang eines schönen Flusses.
Qiandao-See
8
 
nature

Qiandao-See

Der Qiandao-See (chinesisch 千島湖 ‚See der tausend Inseln) ist ein Stausee im Kreis Chun’an, Provinz Zhejiang, Volksrepublik China. Der See hat eine Wasseroberfläche von 573 km² und nimmt 17,8 km³ Wasser auf. Die durchschnittliche Tiefe ist 34 m. 1078 größere Inseln sind im See verteilt. Die Ufer sind sehr unregelmäßig.(Abb.) Die Wassertemperatur beträgt konstant 25 °C.
Jiulong Wasserfälle
8
 
nature

Jiulong Wasserfälle

Jiulong Waterfälle oder Nine Dragon Falls
Burg Hunedoara
9
 
historical

Burg Hunedoara

Burg Hunedoara (auch Schloss Hunedoara; rumänisch Castelul Corvinilor bzw. Castelul Huniazilor; ungarisch Vajdahunyadi vár) gehört zu den bedeutendsten Profanbauten Siebenbürgens. Die Felsenburg wurde auf den Resten einer Wehranlage aus dem 14. Jahrhundert errichtet. Sie befindet sich auf einem Kalkfelsen inmitten eines Industriekomplexes im südwestlichen Teil der Stadt Hunedoara in Rumänien.
Roraima-Tepui
9
 
nature

Roraima-Tepui

Der Roraima-Tepui (aus Pemón roroi ‚türkisblau‘, ‚fruchtbar‘, ma ‚groß‘), auch Mount Roraima oder Cerro Roraima, ist ein 2.810 m hoher Tepui im Dreiländereck zwischen Venezuela, Brasilien und Guyana.
Arashiyama Bambus Wald
8
 
nature

Arashiyama Bambus Wald

Die Fusswege die durch den Bambus Wald führen laden zu einem netten Spaziergang oder einer Radtour ein. Der Wald ist besonders attraktiv bei leichtem Wind wenn die hohen Bambus Stangen sanft hin und her schwanken. Der Bambus wurde seit Jahrhunderten in lokalen Produktionsstätten genutzt um verschiedenste Produkte wie z.B. Schüsseln, Becher, Boxen und Matten herzustellen. Der Iwatayama Monkey Park ist gleich daneben.
Caño Cristales
10
von August bis November 
nature

Caño Cristales

Der Fluss wird auch der "Fluss der fünf Farben" oder als "Flüssiger Regenbogen" genannt. Wegen seinen herausragenden Farben wird er als der schönste Fluss der Welt bezeichnet. Das Flussbett leuchtet zwischen Ende July bis November in den Farben gelb, grün, blau, schwarz und besonders rot, welches durch dei Pflanze Macarenia clavigera am Grund des Flusses verursacht wird. Er ist ein Nebenfluss des Guayabero Flusses.
Roter Strand in Panjin
9
von September bis Oktober 
nature

Roter Strand in Panjin

Der rote Strand (Chinesisch: 红海滩), bei Dawa (Panjin, Liaoning China), ist berühmt für seine Natur mit der roten Pflanze Suaeda salsa der Chenopodiaceae Familie. Er ist im größten Feuch- und Sumpfgebiet der Welt. Die Landschaft besteht aus seichtem Wasser und flachem Land.
Wat Rong Khun
10
 
historical

Wat Rong Khun

Wat Rong Khun (Thai วัดร่องขุ่น), auch bekannt unter White Temple, ist eine private buddhistisch-hinduistische Tempelanlage in der Provinz Chiang Rai in Nord-Thailand. Er gehört Chalermchai Kositpipat, der den Tempel entworfen, gebaut und 1997 für Besucher geöffnet hat. Er ist ganzjährig kostenlos zu besichtigen.
Tor zur Hölle
8
 
nature

Tor zur Hölle

Der Krater von Derweze befindet sich in der Wüste Karakum nahe der Ortschaft Derweze in Turkmenistan. Er entstand 1971 bei der Suche nach Gasvorkommen. Da der Krater seit 1971 aufgrund des entströmenden Gases in Flammen steht, haben Einheimische dem Loch den Namen Tor zur Hölle gegeben.
Bản-Giốc-Detian Wasserfälle
7
 
nature

Bản-Giốc-Detian Wasserfälle

Die Bản-Giốc-Detian-Wasserfälle (chinesisch 德天-板約瀑布 / 德天板约瀑布, Pinyin Détiān-Bǎnyuē Pùbù) sind die weltweit viertgrößten Wasserfälle auf der Grenze zwischen zwei Ländern – nach den Iguazú-, den Victoria- und den Niagarafällen. Sie liegen je zur Hälfte in der Provinz Cao Bằng in Vietnam und im Kreis Daxin der Stadt Chongzuo im Autonomen Gebiet Guangxi der Zhuang in der Volksrepublik China.
Wat Arun
8
 
historical

Wat Arun

Wat Arun (Thai วัด อรุณ, Tempel der Morgenröte, ehemals: Wat Chaeng - วัดแจ้ง) ist ein buddhistischer Tempel (Wat) in Bangkoks Ortsteil Bangkok Yai am westlichen Ufer des Mae Nam Chao Phraya (Chao-Phraya-Fluss). Der vollständige Name des Tempels lautet Wat Arun Ratchawararam Ratchaworamaha Wihan.
Weltweit längste Glasbodenbrücke
10
 
nature

Weltweit längste Glasbodenbrücke

Ab Juli soll in China eine neue Attraktion schwindelfreie Urlauber anlocken: In der Region des Zhangjiajie-Canyons in der Hunan-Provinz entsteht die längste Glasbodenbrücke der Erde, 430 Meter soll sie messen und sechs Meter breit sein, wie chinesische Medien berichten.

Unter dem Bauwerk im Südosten Chinas geht es rund 300 Meter in die Tiefe.
Chapada Diamantina National Park
10
von April bis Oktober 
nature

Chapada Diamantina National Park

Alles ist außergewöhnlich in Chapada. Dieses Land von Gold und Diamanten hebt sich vom Rest der Naturparks der Welt aus zwei Hauptgründen hervor: seine erstaunlichen Höhlen mit ihren Pools und magischen Farben (obwohl die herausragendsten sich technisch nicht innerhalb der Grenzen des Parks befinden) und zweitens die hunderten wunderschönen Wasserfälle in seinem Gebiet.
Wüste Gobi
10
 
nature

Wüste Gobi

Die Bezeichnung „Gobi“ ist zweideutig, da sie in China und in der Mongolei nicht für ein konkretes Gebiet verwendet wird. Stattdessen steht das mongolische Wort Gobi für die Landschaftsform der zentralasiatischen Fels- und Geröllwüsten. Die Sandwüsten heißen im Chinesischen Shamo, deshalb wird teilweise auch diese (falsche) Bezeichnung für das Wüstengebiet benutzt.
Grutas Tolantongo
10
 
nature

Grutas Tolantongo

Nachdem man die Gegend erkundet hat, will man unbedingt noch einmal ins reinste Wasser der heißen Quellen und den Blick auf die riesigen Berge von Mexiko genießen. Keine Sorge vor Kälte, die Quellen sind natürlich warm und einladend! Es wird auch behauptet, dass sie die Quelle wundersamer Mineralien sind, die auch die stärksten Winterdepressionen heilen. Man kann sogar direkt neben dem warmen Fluss campen!
Terrakotta-Armee
10
 
historical

Terrakotta-Armee

Die Terrakotta-Armee, welche sich auf drei Gruben verteilt, besteht aus 7.278 lebensgroßen Soldaten (Fuß- und Reitsoldaten), denen Pferde und Kriegswagen und schon von den Erbauern mittels einer Chromsalzlösung gegen Verfall geschützte echte Waffen (Schwerter, Pfeilspitzen, Armbrüste) beigegeben sind. Es handelt sich um die Darstellung einer vollständigen Armee der damaligen Zeit. Die verschiedenen Ränge sind an unterschiedlichen Uniformen erkennbar.
Pailon del Diablo
10
 
nature

Pailon del Diablo


Dieser aussergewöhnliche und gigantische Wasserfall zieht jedes Jahr Millionen von Touristen aus der ganzen Welt an. Viele Touristen ziehen es vor von der Stadt bis zum Wasserfall zu gehen. Die Stadt Banos ist 40 Minuten entfernt von dem Wasserfall und liegt am Fluss Pastaza. Für wenig Geld können Touristen über eine Hängebrücke in der Nähe zum Wasserfall gehen. Der Blick von der Brücke auf den Wasserfalls ist himmlisch. Aufgrund der Tatsache, dass der gesamte Bereich auf angenehme Weise feucht ist, ist man schnell durchgeschwitzt.
Devetàshka Höhle
7
 
nature

Devetàshka Höhle

Devetashka Höhle (bulgarisch: Деветашката пещера) ist eine riesige Karsthöhle 7 Kilometer von Letnitsa und 15 km nordöstlich von Lowetsch, nahe dem Dorf Devetaki am Ostufer des Flusses Osam, in Bulgarien. Sie ist für ihre langen Perioden historischer Bewohnung durch den Menschen und anderen biologischen Populationen wie z.B. fast 30.000 Fledermäusen bekannt. The Expendables 2 wurde hier im Jahr 2011 gedreht.
Huanglong
9
 
nature

Huanglong

Huanglong (einfach: 黄龙; traditionell: 黃龍) ist ein landschaftlich und historisch reizvolles Gebiet im Nordwesten von Sichuan, China. Dieses Gebiet ist für seine bunten Pools aus Kalkablagerungen, vor allem in Huanglong (Yellow Dragon Gully), sowie diverse Waldökosysteme, schneebedeckte Gipfel, Wasserfälle und heiße Quellen bekannt. Huanglong ist auch Heimat für viele gefährdete Arten einschließlich des Riesenpanda und des Sichuan Goldstumpfnasen (eine Affenart). Huanglong wurde 1992 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.
Teotihuacan
10
 
historical

Teotihuacan

Teotihuacan war eine alte mittelamerikanische Stadt in einem Nebental im Tal von Mexiko und liegt im Bundesstaat Mexiko ungefähr 48 km nordöstlich des heutigen Mexiko-Stadt. Dort befinden sich die architektonisch bedeutendsten mesoamerikanischen Pyramiden im präkolumbischen Amerika.
Das Gelände umfasst eine Fläche von 83 Quadratkilometer und wurde 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Es ist die am meisten besuchte archäologische Stätte in Mexiko.
Tikal
10
 
historical

Tikal

Tikal ist eine antike Stadt der Maya in den Regenwäldern des Petén im nördlichen Guatemala mit bemerkenswerten Stufentempeln. Sie war eine der bedeutendsten Städte der klassischen Maya-Periode (3. bis 9. Jahrhundert) und ist eine der am besten erforschten Maya-Städte. Die ersten Siedlungsspuren reichen ins frühe 1. Jahrtausend v. Chr. zurück. Im 2. Jahrhundert begann die eigentliche städtische Entwicklung mit der Errichtung von Tempeln, Stelen und Palast-Tempel-Komplexen. Seit 1979 gehört Tikal zum UNESCO Weltkulturerbe.
Paso de los Libertadores
10
 
road

Paso de los Libertadores

Chile und Argentinien haben eine über 5000 Meilen lange Grenze. Meist durch imposante Berge der Anden natürlich begrenzt. Einer der Spektakulärsten Grenzpässe ist der Paso de los Libertadores. auch als Paso del Cristo Redentor bekannt. Eine viel zahl von Haarnadelkurven folgt hier kurzfristig aufeinander und am Gipfel kann ein Schotterweg anstelle des Tunnels über den Berg genommen werden
Pamir Highway
10
von Juni bis September 
road

Pamir Highway

Der Pamir Highway, offiziell ein Teilstück der Fernstraße M41, ist die Hauptverkehrsstraße des Pamir-Gebirges in Zentralasien. Sie ist die einzige Verbindungsstraße durch die osttadschikische Region Berg-Badachschan und nach dem Karakorum Highway die zweithöchst gelegene befestigte Fernstraße der Welt.
Die Straße war bereits Teil der antiken Seidenstraße.
Blauer See (Khar Zurkhnii Khukh Nuur Lake)
8
 
nature

Blauer See (Khar Zurkhnii Khukh Nuur Lake)

Der See, an dem Genghis Khan zum großen Khan ernannt wurde.
Dschingis Khan (* wahrscheinlich um 1155, 1162 oder 1167; † wahrscheinlich am 18. August 1227) war ein Khan der Mongolen, der die mongolischen Stämme vereint hat und weite Teile Zentralasiens und Nordchinas eroberte. Seine Regierungszeit als erster Großkhan der Mongolen dauerte von 1206 bis 1227.
Tunnel von Cu Chi
8
 
historical

Tunnel von Cu Chi

Die Tunnel von Củ Chi sind ein Tunnelsystem, in dem sich vietnamesische Partisanen im Vietnamkrieg von 1960 bis 1975 versteckt hielten. Der Kreis Củ Chi, nach dem die Tunnel benannt sind, liegt im Verwaltungsgebiet von Thành phố Hồ Chí Minh (Hồ-Chí-Minh-Stadt).
Mui Ne
8
 
nature

Mui Ne

Mũi Né ist ein Fischerdorf in Vietnam. Es liegt in der Provinz Binh Thuan, ca. 220 km entfernt von Ho-Chi-Minh-Stadt und ca. 20 km von der Provinzhauptstadt Phan Thiết an der Küste des Südchinesischen Meeres. Bekannt wurde der Ort durch seinen Bade- und Kitesurf-Tourismus.
"Mũi" bedeutet "Nase" oder "Halbinsel", "Né" bedeutet "Schutz suchen, sich verstecken". Der Name rührt von den Fischern her, die in Mũi Né Schutz vor stürmischer See fanden und ihre Boote auch heute noch, je nach Witterungslage auf der einen oder anderen Seite der Landzunge, auf der das Fischerdorf Mũi Né liegt, festmachen
Hoi An
7
 
city

Hoi An

Hội An ist eine Küstenstadt in Zentralvietnam (Annam) mit ca. 75.000 Einwohnern. Sie liegt am Südchinesischen Meer in der Provinz Quảng Nam an der Mündung des Sông Thu Bồn, etwa 30 km südlich von Đà Nẵng.
Hội An war einst der größte Hafen in Südostasien, er lag an der Seidenstraße. Unter den Cham wurde die Stadt Lâm Ấp Phố (Champa-Stadt) genannt, später Hài Phố (Ort am Meer) und unter den Franzosen aufgrund eines Missverständnisses Faifo. Der Name Hội An erschien erstmals 1630 auf einer Karte.
Halong-Bucht
9
 
nature

Halong-Bucht

Die Halong-Bucht ist ein rund 1500 km² großes Gebiet im Golf von Tonkin in der Provinz Quảng Ninh im Norden Vietnams. Nach offiziellen Angaben ragen 1969 Kalkfelsen, zumeist unbewohnte Inseln und Felsen, zum Teil mehrere hundert Meter hoch aus dem Wasser. Das Kalksteinplateau, das die Bucht beheimatet, versinkt. 1994 erklärte die UNESCO die Bucht zum Weltnaturerbe.
Kriegsmuseum
7
 
historical

Kriegsmuseum

Das Kriegsmuseum, früher als "Museum der amerikanischen Kriegsverbrechen" bekannt, wurde 1975 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Es dient als schockierende Erinnerung an den langen und brutalen Vietnam Krieg. Ausgestellt sind Fotographien und amerikanisches Militär Equipment wie Helikopter, Raketenwerfer, Panzer, ein Kampfjet und eine 6,8 Tonnen schwere Bombe
Kong Lor Höhle
8
 
nature

Kong Lor Höhle

Tham Kong Lo oder Kong Lor Höhle ist eine Höhle in der Nähe von Ban Kong Lo, Provinz Khammuan, in Laos. Sie ist 7,5 km lang und kann per Boot durchfahren werden. Die größte Ausdehnung erreicht die Höhle mit 90 Metern Breite und 100 Metern Höhe. Verschiedene Stalaktiten- und Kalkstein-Formationen sind zu besichtigen.
Luang Prabang
8
 
city

Luang Prabang

Luang Prabang ist die Hauptstadt der Provinz Luang Prabang im bergigen Norden von Laos. Die Einwohnerzahl beträgt 47.510 (Stand 2005). Luang Prabang war die Hauptstadt des historischen Königreichs Lan Xang und des französischen Protektorats Laos. Bis zur Abschaffung der Monarchie in Laos 1975 war es die Königsstadt.
Bolaven Plateau
9
 
nature

Bolaven Plateau

Das Bolaven-Plateau ist eine 1.200 Meter hohe und 10.000 km² große Hochebene in Laos.
Das Plateau befindet sich großenteils in der Provinz Champasak. Auf dem Plateau leben verschiedene Volksgruppen, die zur Mon-Khmer-Sprachfamilie gehören. Mit rund 50.000 Personen ist die größte Gruppe die der Laven. Nach ihnen wurde das Plateau benannt (Bolaven = Heimat der Laven). In der Region wird hauptsächlich Landwirtschaft betrieben: Angebaut werden Kautschuk, Kardamom, Pfeffer, grüner Tee und Kaffee, welcher dem Plateau überregional Bedeutung verschafft.
Vang Vieng Tubing
9
 
sport

Vang Vieng Tubing

Es ist einfach erklärt. Man setzt sich in einen aufblasbaren Schwimmreifen und lässt sich gechillt von Bar zu Bar treiben ;)
Si Phan Don (4000 Inseln)
8
 
nature

Si Phan Don (4000 Inseln)

Si Phan Don ist ein Gebiet in Südlaos (Si Phan = viertausend, Don = Insel).
Der Mekong wird in Südlaos an der Grenze zu Kambodscha etwa 14 Kilometer breit. Es sollen sich um 4000 Inseln in diesem Gebiet befinden. Kurz vor der Grenze zu Kambodscha befindet sich mit den Mekongfällen der größte Wasserfall in Südostasien.
Killing Fields
9
 
historical

Killing Fields

Die Killing Fields sind eine Reihe von etwas mehr als dreihundert Stätten in Kambodscha, an denen bei politisch motivierten Massenmorden Schätzungen nach mindestens 200.000 Menschen durch die maoistisch-nationalistischen Roten Khmer umgebracht wurden. Der Massenmord der Roten Khmer an der eigenen Bevölkerung im Demokratischen Kampuchea wurde von 1975 bis 1979 begangen. Die Gesamtzahl der Opfer der Roten Khmer dürfte sich im Bereich von ein bis zwei Millionen Menschen bewegen.
Cần Thơ (schwimmender Markt)
7
 
historical

Cần Thơ (schwimmender Markt)

Cần Thơ ist die größte Stadt in der Region des Mekong-Deltas und viertgrößte Stadt Vietnams. Als regierungsunmittelbare Stadt ist sie direkt der Zentralregierung unterstellt und der Verwaltungseinheit Provinz gleichgestellt. Die „Thành phố Cần Thơ“ hat weniger den Charakter einer gewachsenen Stadt als den einer Verwaltungseinheit aus lose verbundenen Siedlungen.
Nha Trang
6
 
nature

Nha Trang

Nha Trang ist eine Küstenstadt in der Provinz Khánh Hòa in Vietnam. Sie bildet das touristische Zentrum des Staates und hat etwa 560.000 Einwohner (Stand 2015)
Helmcken Falls
8
 
nature

Helmcken Falls

Helmcken Falls ist ein Wasserfall des Murtle River im Wells Gray Provincial Park. Kurz bevor der Fluss in den Clearwater River mündet, fällt er vom Murtle Plateau 141 m in die Tiefe. Somit ist dieser Wasserfall im südöstlichen British Columbia der vierthöchste in Kanada.
Bryce Canyon Nationalpark
10
 
nature

Bryce Canyon Nationalpark

Grund für die Ausweisung als Nationalpark ist der Schutz der farbigen Felspyramiden, der sogenannten Hoodoos, an der Abbruchkante des Paunsaugunt-Plateaus. Dieser Abbruch verläuft überwiegend nicht linear. Stattdessen haben sich nach Osten hin offene, halbkreisförmige Felskessel in das Plateau erodiert, die von der Nationalparkverwaltung als „natürliche Amphitheater“ umschrieben werden. Das größte dieser Amphitheater ist der fälschlicherweise als Canyon bezeichnete Bryce Canyon.
Der Bryce-Canyon-Nationalpark befindet sich in einer Höhe von 2400 bis 2700 Metern und liegt damit wesentlich höher als der nahegelegene Zion-Nationalpark und der Grand-Canyon-Nationalpark.
Zion National Park
9
 
nature

Zion National Park

Der Zion-Nationalpark befindet sich im Südwesten Utahs an der Grenze zu Arizona. Er hat eine Fläche von 579 km² und liegt zwischen 1128 m (Coalpits Wash) und 2660 m Höhe (Horse Ranch Mountain).
Goblin State Park
9
 
nature

Goblin State Park

Der Goblin Valley State Park ist ein Staatspark im Südosten Utahs in der Nähe von Hanksville an der Utah State Route 24. Der Park wurde am 24. August 1964 gegründet und hat eine Fläche von 12,2 km².
Cowboys auf der Suche nach Rindern entdeckten zunächst dieses Tal, bevor Ende der 1920er Jahre Arthur Chaffin mit zwei Begleitern auf der Suche nach einer alternativen Verbindungsstrecke zwischen Green River und Caineville auf dieses Tal stießen. Chaffin war so beeindruckt, dass er 1949 für mehrere Tage in das von ihm "Pilztal" (Mushroom Valley) genannte Gebiet zurückkehrte und die Formationen untersuchte und fotografierte.
Arches National Park
9
 
nature

Arches National Park

Der Arches-Nationalpark ist ein Nationalpark der Vereinigten Staaten im Norden des Colorado-Plateaus am Colorado River nördlich der Stadt Moab im US-Bundesstaat Utah. Er bewahrt die weltweit größte Konzentration an natürlichen Steinbögen (engl.: arches), die durch Erosion und Verwitterung ständig neu entstehen und wieder vergehen. Im Parkgebiet sind über 2000 Arches mit einer Öffnung von mindestens 90 cm (3 Fuß) nachgewiesen. Die Ökosysteme des über 300 km² großen Parks reichen vom Flussufer des Colorado Rivers bis zum nackten Fels und sind durch die durchschnittliche Höhe von rund 1500 m über dem Meer bei Wüstenklima geprägt.
Monument Valley
9
 
nature

Monument Valley

Das Monument Valley (Navajo: Tsé Biiʼ Ndzisgaii) ist eine Ebene auf dem Colorado-Plateau an der südlichen Grenze des US-Bundesstaates Utah, sowie im Norden Arizonas und liegt innerhalb der Navajo-Nation-Reservation in der Nähe der Ortschaft Mexican Hat in Utah, wird von den Navajo verwaltet und ist daher kein staatliches Schutzgebiet wie das nahegelegene Navajo National Monument. Es ist bekannt für seine Tafelberge und diente bereits vielfach als Kulisse für Dreharbeiten.
https://de.wikipedia.org/wiki/White_Sands_National_Monument
8
 
nature

https://de.wikipedia.org/wiki/White_Sands_National_Monument

Das White Sands National Monument [waɪt ˌsændz -] (deutsch Weißer Sand) ist ein rund 25 km südwestlich von Alamogordo (New Mexico) gelegenes Naturschutzgebiet am nördlichen Ende der Chihuahua-Wüste. Es umfasst in einem weiten Tal - dem Tularosa-Becken (Tularosa Basin) - den südlichen Teil eines 712 km² großen Gipsfeldes, auf dem sich riesige Dünen gebildet haben.
Rallye Dakar Denkmal
8
 
historical

Rallye Dakar Denkmal

Huacachina Sanddünen
10
 
nature

Huacachina Sanddünen

Huacachina ist ein Ort in der Provinz Ica, Peru. Er liegt einige Kilometer westlich der Stadt Ica. Die Bevölkerung lag im Jahre 1999 bei ca. 200 Einwohnern.
Der Ort ist, aufgrund einer Oase (Laguna de Huacachina) und den sie umschließenden Dünen, eine der touristischen Attraktionen Perus. Die Dünen zählen mit einer Höhe von ca. 100 m zu den größten des Landes. Die Oase wird von einem unterirdischen Andenfluss gespeist, der mineralhaltiges Wasser mitführt, und sie so lange Zeit als Heilbad nutzbar machte
comment
napilim.pro
2021-03-27 09:00:46
Профессиональный монтаж напольных покрытий.Обращайтесь всегда рады вам помочь.
Мы делаем следующие работы
Монтаж напольного плинтуса из массива
Монтаж напольного плинтуса МДФ
Монтаж напольного плинтуса дюрополимер
Монтаж напольного плинтуса ПВХ
Монтаж напольного плинтуса ЛДФ
Монтаж потолочного плинтуса.
Монтаж напольного плинтуса из металла и т.д кроме камня.
Покраска плинтуса.
Монтаж напольных покрытий
Монтаж паркетной доски на подложку.
Монтаж ламината.
Монтаж винилового ламината
Монтаж инжинерной доски
Монтаж моссивной доски (с готовым покрытием)
Монтаж фанеры.
Монтаж галтелий и наличников.
По другим работам уточняйте!
гарантия на все виды работ.
Напилим.про
scott
2017-07-10 05:18:25
super nice to meet you folks at sand lake in oregon u.s. and wish you to Bleiben Sie sicher und genießen Sie !