Welttour - Europa, Asien, Nord- und Südamerika - Einträge für: Türkei

InReach Route
  • TWT_01-01-01_00-00-00_S10C0004
16° | wolkig | km 326

Der Weg über den Bosporus

am 2016-05-03 in Türkei
Die Einreise in die Türkei verlief problemlos und wir entschieden uns bereits kurz nach der Grenze in einem kleinen Dorf zu halten, um unseren ersten Chai Tee zu genießen und eventuell auch gleich was zu Essen.
Die Blicke der Dorfbewohner waren unbezahlbar als Denis und Fabi auf sie zugingen. Auch ohne englisch oder deutsch Kenntnisse waren alle unglaublich freundlich und interessiert.
Schnell wurden noch Stühle und ein Tisch für uns organisiert und selbst nachdem wir erkannten, dass wir vergessen hatten türkische Lira zu organisieren, lief der Besitzer der Bar noch in den nächsten Supermarkt um uns zusätzlich zu den Chais auch noch auf Kekse einzuladen.
Wir waren direkt wieder erstaunt wie außergewöhnlich gastfreundlich uns die Türken aufnahmen.

Unser weiterer Weg nach Istanbul wurde begleitet von teilweise heftigem Regen und zum ersten mal zeigten die Touratech Companero World Anzüge wie gut sie sich bei schlechtem Wetter eignen. Wir blieben vollständig trocken und warm und erreichten trotz furchbar rutschigen Straßen sicher Istanbul.
In Istanbul gewöhnten wir uns deutlich schneller als letztes mal an den dortigen Verkehr und wir fanden uns problemlos zurecht.
Nur die Suche nach einem Hotel mit sicherem Parkplatz gestaltete sich schwierig, bis sich glücklicherweise Fabi entschied bei einem Cafe zu halten, vor dem ein paar Motorräder parkten.
Dank purem Glück waren wir plötzlich an einem bekannten Biker Treffpunkt mitten in Istanbul. Es war der Santoka Coffe Shop.
Der Eigentümer und seine Freunde waren wahnsinnig hilfsbereit und fanden für uns ein super Hotel mit Tiefgarage zum Freundschaftspreis.
Abends trafen wir uns auf ein paar Chai und unterhielten uns großartig. Wir empfehlen jedem Motorradfahrer der durch Istanbul fährt auf einen Cafe oder Tee vorbeizuschauen.
InReach Route
  • TWT_16-04-25_15-20-46_DSC_0019
17° | sonnig | km 1458

Matschige Straßen

am 2016-05-04 in Türkei
Der Weg aus Istanbul heraus führte uns erst mal am Touratech Shop in der Türkei vorbei. Die Ausrüstung funktioniert bisher perfekt, wir wollten lediglich "Merhaba" sagen und das ein oder andere Kleinteil besorgen. Nach einer netten Runde Chai Tee und ein paar Fotos ging es für uns weiter Richtung schwarzes Meer.

Gegen Abend verließen wir die geteerten Straßen um nach einem Zeltplatz zu suchen. Da es am Tag zuvor geregnet hat, war der Weg ziemlich matschig. Basti blieb kurz vor einer Pfütze stehen, um diese erst mal zu begutachten. Ein kurzer Ausschnitt aus der Unterhaltung übers Sena:
Fabi:Ich glaub der Basti hat Angst... vorm Matsch...
Denis:Immer ohne Furcht Basti, ohne Furcht!
Zeitgleich fuhr Denis an den beiden Jungs vorbei, eierte durch die Pfütze, um sich kurz dahinter auf die Nase zu legen. Die große Klappe mit leichter Überheblichkeit wurde direkt bestraft und das Gelächter war groß. Das Video dazu findet ihr auf unserem YouTube Kanal, oder hier geht es direkt zum Video!

Am nächsten Tag entschieden wir uns wetterbedingt für ein Hotel, andernfalls hätte es uns wahrscheinlich samt Zelt vom Berg bespült. Die Hotelbetreiber trauten scheinbar ihren eigenen Leuten nicht und meinten wir sollen die Motorräder direkt in der Lobby abstellen. Das ließen wir uns nicht zweimal sagen und parkten die Moppeds direkt neben der Rezeption.
InReach Route
  • TWT_16-04-29_18-13-12_DSC04904
17° | wolkig / sonnig | km 0

Viele neue Freunde!

am 2016-05-05 in Türkei
Kurz vor Trabzon bekamen wir per Facebook eine Nachricht von Tobias, ein begeisterter Leser unseres Blogs, dass er für uns den Kontakt zu einem Motorradclub in Trabzon herstellen könnte. Dieses Angebot nahmen wir natürlich sofort an! Da uns motorradreifendirekt.de unsere heiß ersehnten Heidenaus nach Trabzon geschickt hat, hatten wir auch direkt eine Anlaufstelle um diese zum wechseln.
Zuerst trafen wir "Yamaha Osman", der uns anschließend zu "Honda Murat" brachte. Murat hat eine kleine Werkstatt für alle Motorradmarken sowie Bootsmotoren. Nachdem geklärt war, dass Murat unseren Reifenwechsel erledigen wird, kümmerte er sich um eine Unterkunft für uns.

So tauchte kurz darauf Sedat, ebenfalls begeisterter Motorradfahrer, mit seiner wunderschön restaurierten BMW R80 GS auf. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir noch keine Ahnung was uns erwarten wird und was für ein wahnsinniges Glück wir haben werden. Sedat spricht sehr gutes englisch und erklärte uns, dass er ein Studentenwohnheim betreibt. Aufgrund von Renovierungsarbeiten konnte er uns aktuell leider kein Zimmer anbieten, allerdings steht im Aufenthaltsbereich eine kleine Holzhütte, in der wir schlafen könnten.
Wir waren gerade dabei, unsere Sachen von den Motorrädern zu laden und die Unterkunft zu beziehen, als sich Sedats Mama einschaltete. Er bekam einen kleinen Anschiss er soll sich doch an die berühmte türkische Gastfreundschaft erinnern und somit wurden wir bei ihm und seinen Eltern im Haus einquartiert. Übrigens ein sehr schönes, geräumiges Haus :)

Am Abend nahm uns Sedat zusammen mit seinen Freunden in ein nettes türkisches Restaurant mit, in dem wir uns durch die lokalen Delikatessen probieren konnten und natürlich auch Raki trinken "mussten", sehr viel Raki...
InReach Route
  • TWT_16-05-01_09-17-46_S10C0005
16° | sonnig / wolkig | km 387

Defektes Motorrad

am 2016-05-05 in Türkei
Der Raki hinterlies seine Spuren und wir waren ein wenig lethargisch. Die Produktivität im Bezug auf Video schneiden und Eintrage für den Blog schreiben litt erheblich darunter.

Später an diesem Tag folgten wir "Honda Murat"s spontaner Einladung: "dinner together and talk each other" :) Wir fuhren zu seinem kleinen Rückzugsort in den Bergen zum Fisch grillen. Nach ungefähr einer Stunde Fahrt warteten schon ein paar Freunde von Murat auf uns und der Grill war bereits angefeuert. Zur Verständigung brauchte es nicht mehr, als die Liebe zu den Motorrädern auszudrücken. Nachdem Murat auch ein begeisterter und überzeugter Afica Twin Fahrer ist, viel uns das natürlich leicht.
Ein wenig später packte Murat seine Schreckschusspistole aus und feuerte eine Salve in die Luft. Er erklärte uns, dass man so in Trabzon die Liebe zur Stadt und ihrer Umgebung ausdrückt. Was man nicht alles lernt auf so einer Tour :)
Am Tag darauf lagen ein paar Kilometer auf dem Motorrad vor uns. Wir wurden von Murat und seinen Freunden eingeladen, mit ihnen eine Motorrad Tour in die Berge zu machen. Bevor wir diese erreichen konnten, hatte ein Moped aus der Gruppe bereits Probleme mit leichtem Ölverlust, was den Fahrer allerdings nicht am weiterfahren hinderte. Somit fanden wir uns nach einiger Zeit in den Bergen wieder und konnten die Landschaft und die Natur genießen. Zur Stärkung für die Heimreise, gab es noch ein unbeschreiblich gutes Käsefondue.

Zirka 60 Kilometer vor Trabzon gab der öltropfende, rauchende, aus China stammende Chopper endgültig den Geist auf. Der Anschluss vom Kühler war gerissen und an eine Weiterfahrt war nicht mehr zu denken. Dank Fabis Studium und der damit reichlich vorhanden Zeit hat er in einem YouTube Video gesehen wie sich Dakar Fahrer abschleppen. Somit wurde schnell ein Spanngurt an der Africa Twin von Murat befestigt und bei der Chopper einmal um die Fußraste gewickelt. Durch Auflegen des Fußes wird das Seil gehalten, durch Wegnehmen kann es jederzeit wieder gelöst werden.
Die letzten 60 Kilometer ging es mit Warnblinker über eine Schnellstraße zurück nach Hause. Auf dem Weg gesellten sich zeitweise mehrere Motorradfahrer und sogar ein Autofahrer dazu und gaben uns Geleitschutz. So schafften wir den Weg in weniger als zwei Stunden und kamen gut bei der Werkstatt von Murat an.
Das Video dazu findet ihr auf unserem YouTube Kanal, oder hier geht es direkt zum Video!
InReach Route
  • TWT_16-05-03_12-07-03_DSC_0044
19° | sonnig | km 394

Trabzon - Güle Güle

am 2016-05-09 in Türkei
Unsere neuen Reifen sollten laut Händler am Freitag früh ankommen. Voller Vorfreude machten wir uns am Morgen auf den Weg ins Studentenwohnheim. Abgesehen von ein paar kleineren Paketen ist aber nichts angekommen, laut Tracking Code befanden sich die Heidenaus aber bereits in Trabzon. Gegen Abend stellte sich dann allerdings heraus, dass sie an diesem Tag nicht mehr ankommen werden. Aufgrund fehlender Motivation irgendetwas Produktives zu erledigen, faulenzten wir den ganzen Tag und vertrieben uns die Zeit mit Kickern und Backgammon.

Am Samstag kümmerte sich Sedat darum, dass ein Mitarbeiter von Biltepe unsere Reifen beim Versandunternehmen abholte, da am Wochenende nicht ausgeliefert wird. Überglücklich unsere neuen Schlappen endlich in den Händen zu halten, machten wir uns direkt auf den Weg zur Werkstatt von Murat. Fachmännisch und mit äußerster Vorsicht waren sie in kürzester Zeit auf allen Mopeds montiert. Mit den neuen Heidenaus schauen die Maschinen jetzt auch endlich nach Weltreise aus. Nachdem wir die Reifen schon auf den alten Africa Twins gefahren sind, konnten wir es kaum erwarten sie endlich in freier Wildbahn zu testen.

Am Sonntag sind wir dann mit Sedat und ein paar Freunden über mehrere Bergpässe nach Bayburt gefahren. Die Straßen waren eine super Mischung aus On- und Offroad und mit den Heidenau K60 Scout ein Traum! Endlich mehr Kurvenlage, mehr Traktion auf den Schotter- und Steinpisten und eine perfekte Laufruhe auf Teerstraßen. Die Berge waren immer noch Schneebedeckt und so mussten wir auch das ein oder andere Schneefeld überwinden.

Auf dem Rückweg fuhr Sedat noch einen Platten. Zum Glück hatte er schlauchlose Reifen und Fabi das passende Flickzeug dabei. In wenigen Minuten war der Platten geflickt und wir konnten die Heimreise fortsetzen.
Es war ein traumhafter Tag und der Ausflug ein perfekter Abschluss für unseren Aufenthalt in Trabzon.

Auch wenn es nur etwas mehr als eine Woche war die wir bei Sedat verbrachten, viel uns der Abschied nicht leicht. Um allerdings mit seinen Worten abzuschließen: "Ab diesem Punkt verlasst ihr Europa und eure Abenteuer beginnen jetzt!"
InReach Route
  • TWT_14-07-05_11-35-37_S10C0063
13° | sonnig | km 614

Zapfiger Grenzübertritt

am 2016-05-10 in Türkei
Aus geplanten 5 Tagen Aufenthalt in Trabzon wurden 11. Doch am Montag war es dann endlich soweit, wir waren wieder auf der Straße und unsere Reise konnte weiter gehen. Wir versuchten die Berge über kleine Schotterstraßen zu überwinden, wurden jedoch immer wieder von Schneefeldern gestoppt. So gaben wir irgendwann auf, suchten uns einen netten Zeltplatz und verschoben den geplanten Grenzübertritt nach Georgien auf den nächsten Tag.

Die ersten Kilometer verliefen entlang der gut ausgebauten Küstenstraße und wir kamen zügig voran. Ein gutes Stück hinter Rize bogen wir in südöstlicher Richtung ab und fanden uns im Gebirge wieder. Der Straßenzustand wechselte häufig von gut bis schlecht, die Landschaft blieb dafür konstant wunderschön. Ungefähr 100 Kilometer vor Ardahan trafen wir ein italienisches Pärchen auf einer alten BMW. Nach einem kurzen Austausch an der Tankstelle, entschlossen wir in der nächsten Stadt gemeinsam essen zu gehen. Sie waren seit 3 Wochen unterwegs und haben sich als Ziel die Mongolei gesetzt. Von dort wollen sie das Motorrad zurück nach Italien schicken und per Zug nach China einreisen. Als wir ihnen erzählten, dass wir mit China Overland eine zuverlässige Agentur an der Hand haben, die sich um die Einreise nach China mit Fahrzeug kümmert, dachten sie über eine Planänderung nach. So verabschiedeten wir uns nach dem Essen und wer weiß, vielleicht sieht man sich an der chinesischen Grenze wieder.

Wettermäßig war der Tag durchwachsen, viele Wolken, mal ein bisschen Sonne, mal ein wenig Regen. Obwohl es schon später Nachmittag war, entschlossen wir uns die 200 Kilometer zur georgischen Grenze noch hinter uns zu bringen. Je näher wir der Grenze kamen, umso stärker wurde der Regen. Nachdem das alleine langweilig wäre, schraubten wir uns auf 2.600 Höhenmeter nach oben und genossen die einsetzende Dämmerung bei 2,5° C. Wir hielten an einer Tankstelle, in der wir die letzten übrig gebliebenen türkischen Lira in Benzin umwandelten. Viel schöner war jedoch der heiße Chai, auf den wir vom Tankwart eingeladen wurden. So konnten wir uns kurz in seiner kleinen Kammer aufwärmen.

Der Grenzübergang verlief zügig und problemlos. Auch der Regen lies nach und es hatte angenehme 15° C. In einer kleinen Stadt unweit von der Grenze fanden wir eine sehr günstige, aber schöne Unterkunft und konnten zufrieden ins Bett fallen.
comment
Silvio Maridati
2018-12-16 11:10:51
Hallo Ihr Drei
Tolle Reiseberichte -mein Kompliment!
FRAGE: Wer (Firma) hat Euch die Bikes jeweils transportiert? Und wie (See- oder Luftfracht) wurden die Bikes transportiert?
Ich plane für 2019 Südamerika ;-))
In Eurem Letzten Bericht zeigt Ihr, wie die Bikes in BsAs in Gestelle verladen werden. Wer hat das für Euch organisiert und was hat der Spass gekostet?

Freue mich auf Eure sehr nützlichen Infos unter meiner Mailadresse silvio@maridati.ch

Vielen herzlichen Dank und allzeit saubere Vorderräder!

Silvio Maridati
Roosstrasse 53
CH-8832 Wollerau / Schweiz
+41796112425
silvio@maridati.ch
Arman
2018-11-10 06:28:17
Thank you very much for the good description.And I was very happy to be acquainted with you.I hope to see you again
I wish I could serve you more and I should give you all the points about Iran and its people at the beginning of your trip, but unfortunately I forgot.
be successful and victorious .
Rolf
2018-05-19 19:08:53
Hello Basti, welcome back to the Old World!
Enjoy the last leg of the ride home!
Basti
2018-05-05 03:40:58
Vielen Dank Michl,
nein gstritten wäre übertrieben. Wir haben nur feststellen müssen dass wir sehr unterschiedliche Auffassungen vom Ende der Tour hatten.
Daher konnten wir auch keinen Kompromiss mehr finden und die Trennung war letztlich die einzige Möglichkeit alle zufrieden zu stellen.
Wir freuen uns aber schon auf das baldige Wiedersehen!
Michl
2018-04-25 21:31:52
kann mich meinem Namensvetter unten nur anschließen, 2 Jahre spannende Geschichten in Text, Bild und Video, Danke dafür.

Aber sagt mal, nur noch Basti on the Road? In Österreich würde man sagen: " habt's g'stritten Mander?" ... ???
Basti
2018-03-26 03:22:12
Richtig Tom und vielen Dank!
Tom
2018-03-24 12:48:10
dann betrifft Eure Standortanzeige nur noch Basti?
Ich bin gespannt auf Euren Bericht.

Basti weiterhin eine gute Reise.
Basti
2018-03-24 11:21:32
hahaha Moe! Da hast du natürlich völlig recht, aber dann würde der Text zu 80% aus ride bestehen ;)
Moe
2018-03-23 02:35:21
Kleiner Übersetzungsfehler: you don't drive a bike, you ride it;) 'Driving' is just for cars.
Basti
2018-03-18 03:54:16
Hi Tom,
ja da hast du recht ;)
Wir sind ja leider nicht mehr zu dritt unterwegs. Fabi und Denis sind schon seit einiger Zeit zuhause und Basti wird es wohl nicht rechtzeitig heim schaffen... Derzeitiger Plan ist Mitte Mai.
Tom
2018-03-14 12:41:09
Wenn Ihr in vier Wochen wieder in DE sein wollt, müsst Ihr aber ordentlich am Kabel ziehen?!
Basti
2018-03-13 03:52:37
Servus Michael,
WOW das freut uns riesig! Vielen Dank für die netten Worte. Es ist wirklich viel zu lesen und wir haben uns immer gefragt ob das wirklich jemand liest... Also Danke für die Aufklärung! ;)
Schick uns doch bitte ne FB Nachricht oder ne Mail, in den deutschen Norden werden sicher bald mal aufbrechen. Denn von Deutschland haben wir wirklich noch nicht viel gesehen...
Liebe Grüße nach "oben" und ein paar Stories kommen noch...
Michael
2018-03-09 14:20:42
Moin Männers!
Nachdem ich vor einiger Zeit alle Eure Video geschaut habe, hab ich jede freie Minute in den letzten Tagen genutzt um Euren Blog von vorne bis hinten zu lesen (inkl. der beiden Alt-Touren).
Was soll ich sagen, außer, dass mein Leben jetzt keinen Sinn mehr hat, weil ich nichts mehr zu lesen habe:

MEGA GEILE STORY!
Es hat mir so unfassbar viel Spaß gemacht Eure Geschichten zu lesen, danke dafür!

Solltet Ihr jemand in den Deutschen Norden kommen, bitte bescheid geben! Lade Euch gerne auf ein oder zwei Bier ein :D

Gonzalo Bueno
2017-12-10 16:58:43
It was a pleasure
Basti
2017-11-06 20:01:23
Hi Thai, thank you, yes we are having a great time in Ecuador right now.
I enjoyed the night in Big Sur a lot and will always remember you and your nice family! Hope all is well!

Also thank you MHMT and Fred. We still have half a year left with hopefully plenty of adventures to come :)
Thai
2017-11-03 06:08:09
Hi Sebastian, this is Thai. You stopped by my camp site at Bigsur California. I was with my mother and 2 kids. Hope you are doing well...have fun and good luck with your journey.
Mhmt
2017-10-21 22:04:48
Great story with great team!
Fred
2017-10-06 10:28:42
Man what a fantastic journey,i am jalous!
Thanks for the beatiful recordings!
And safe travels!
Good luck to you all
Warm greet fred,the netherlands
Rolf
2017-07-29 20:16:20
Hi guys, hope it is not too hot in CA. Was trying to see how you were doing but have not seen a tracker signal since Thursday. All good? Need any help? Have a great weekend. Rolf
Basti
2017-07-29 11:21:49
Hi Robert,
vielen danke für deine Kritik! Haben wir bisher noch nicht gehabt. Dass wir ziemlich hinten dran sind ist absolut richtig, wir nehmen uns gerade eine kleine Auszeit um aufzuholen.
Allerdings kann ich deinen Punkt zu den Sponsoren und Spenden überhaupt nicht nachvollziehen. Wir sind überrascht und froh wie wenig wir die Sponsoren erwähnen müssen. Außer in der eher kleinen Rubrik Support kommt eigentlich nichts in der Richtung vor.
In den nächsten Wochen werden wir auf jeden Fall zügig aufschließen und du darfst viele neue Berichte und Videos erwarten :)
Robert
2017-07-29 10:37:56
Korrektur des ersten Satzesvon vorher:
Ich finde Eure Tour sehr interessant.
Robert
2017-07-29 10:36:51
Hallo,
ich hab Euch in Osoyoos am Campingplatz getroffen und finde Eure Tour. Leider find ich Euren Internetauftritt nicht besonders aktuell.
Mit am meisten Raum nimmt der Verweis auf gesponsorte Produkte und der Aufruf zu Spenden ein
Schade.
Webseiten anderer Weltreisender sind da wesentlich interessanter und aktueller mit mehr persönlichen Eindrücken.
Da drückt man dann vielleicht auch mal eher auf den Spenden Button.
just my2cents
Trotzdem weiterhin viel Spaß und gutes Durchkommen bei Eurer Tour
Basti
2017-07-28 04:25:16
Hey Phil,
das ist ja super von dir! Fabi hat bereits 2 mal seine Gabeln deswegen austauschen müssen. Zumindest das zweite mal geht jetzt schon mal sicher auf Garantie!
Das erste mal war auch eher ein Crash und somit wohl kein Garantie Fall.
Er fährt jetzt übrigens mit zusätzlichen Klemmen als Verstärkung!
Phil
2017-07-27 10:34:27
Wichtige Info für Fabi!
Rückruf von BMW für die GS, wegen Problemen mit den Standrohren
der Telelever. Im harten Einsatz können sich die oberen Stopfen lösen. Werkstätten pressen Hülsen zur Verstärkung auf. Am besten
bei einer BMW Werkstatt vorbei-
fahren und prüfen lassen.
Basti
2017-06-28 07:41:21
Oh wow! Ich hab gerade einen kleinen Fehler entdeckt weshalb Kommentare im Blog Bereich nicht angezeigt wurden! Wir hatten uns schon gewundert ;) Vielen vielen Dank für die vielen lieben Worte!!!

I just discovered a small error which caused comments in the blog sections not to show! We already wondered ;) Thank you so much for all the nice words!!!
Jörch
2017-06-28 07:29:31
Also Leute, dass geht ja wohl überhaupt nicht. Ich schaue jeden Tag ob es Neuigkeiten von euch gibt und ihr lasst nichts von euch hören oder sehen. Unglaublich!
Natürlich Quatsch! Ich verfolge seit geraumer Zeit euren Blog voller Ungeduld und sauge jeden eurer Beiträge auf. Ich finde eure Aktion super und drücke euch beide Daumen für eure weitere Reise.
Amir
2017-06-28 07:28:55
Welcome Iran Dudes....
Sebastian EBN ;-)
2017-06-28 07:28:40
Hallo Jungs, viele Grüße an euch. Beeindruckend schöne Bilder, Erlebnisse und Abenteuer. Ich bin gespannt auf die nächsten Geschichten. Euch viel Spaß, Gesundheit und Glück bei der Weiterreise. Liebe Grüße Sebastian
Steffen
2017-06-28 07:28:34
Hallo ihr drei, viele Grüße aus dem verregneten München sendet euch die Maurer AV. Wir schauen ab und zu auf eurer Seite vorbei und freuen uns über Neuigkeiten. Zugegebenermaßen, nicht ohne eine kleine Neidträne zu vergießen. Denkt an unser Elend und erhellt unser dunkles Sein weiterhin mit Euren Reiseberichten. Grüße von München . Steffen Z.
Marin
2017-06-28 07:28:30
My friends, I am Bulgarian and I should congrats you for the courage to do such trip. But I think you should better plan your visit in Bg :) there were a lot more interesting plases to see in spring than "abandoned" tourist city. Interesting name you gave to my country :)
Chris
2017-06-28 07:28:26
Hi Guy's.
I am interested to know how you prepared custom clearance and visa for all the countries. Did you do it in advance or will you do it on the run.
Cheers from Queensland
Chris

Btw. just a shame to miss out of Downunder :)
Jussy
2017-06-28 07:28:23
Hey Jungs ich hoffe es geht euch gut, wenn ihr so weiter macht wird es ja nur eine Ein-Jahres-Reise.
Viele grüße auch von meinen Kolegen der gesamten AV ( Maurer).
Ps: ich hoffe das bei euch das Wetter besser ist bei uns hat es nur 2 Grad und es fällt Schnee !!!!!
salih
2017-06-28 07:28:18
I prefer you to visit our North Sea Side not south.After you finish the north side you can ride across form north to south.
Salih from Turkey
Hemuli
2017-06-28 07:28:13
Keep stories coming :)
Have you checked if you can take the drone to all countries you plan to visit? I could imagine some borders might give you a really hard time if you have drone...
Ernst Huber( Jussy)
2017-06-28 07:27:04
Hallo Jungs bitte weiter so und viele Videos ich bin begeistert von euerer Reise.
Bleibt bitte Unfallfrei.
Gruß Huber Ernst ( Jussy )
Micha NC700X
2017-06-28 07:26:52
Sehr schöne Berichte, Fotos und Videos. Danke und macht weiter so! Viel Glück auf Eurer Reise!
Vahid
2017-06-28 07:26:42
Great! Hope to see you again soon!
Anastasia
2017-06-28 07:26:25
Don't you miss kebab yet? :)
Micha
2017-06-28 07:26:12
Super! Danke für die Reiseberichte und weiter viel Glück und Gesundheit!
Lars
2017-06-28 07:25:12
Hallo ihr lieben! Der Azubi Lehrmeister meldet sich auch mal wieder :-)
Ich hoff euch geht´s gut - In Deutschland ist es kalt und es regnet - Ich hoff ihr habt an Heiligabend ein schöneres Wetter :-)
Sonny
2017-06-28 07:25:04
what happened afterwards ? you left them there ?
Sonny mulder
2017-06-28 07:24:56
In the caves of laos where you visited one is where the biggest spiders In the world lives. Watch out haha, We saw one ist like 30 cm wide ...
Sonny Mulder
2017-06-28 07:24:47
Cool stories guys ! Keep up the amazing writing, where are some updates from December ?? :-D !!! Its so epic that you can do this trip
Daniel
2017-06-28 07:24:38
What a great time we had :-)
Micha
2017-06-28 07:24:30
Ihr bereitet uns in der Motorrad freien Winterzeit eine große Freude mit Euren Berichten. Vielen Dank und Alles Gute weiterhin.

Gruß Micha (NC700X im Winterschlaf)
Jörch
2017-06-28 07:23:57
Also Leute, dass geht ja wohl überhaupt nicht. Ich schaue jeden Tag ob es Neuigkeiten von euch gibt und ihr lasst nichts von euch hören oder sehen. Unglaublich!
Natürlich Quatsch! Ich verfolge seit geraumer Zeit euren Blog voller Ungeduld und sauge jeden eurer Beiträge auf. Ich finde eure Aktion super und drücke euch beide Daumen für eure weitere Reise.
Micha
2017-06-28 07:23:47
Super, Euch Alles Gute!
Trixxie
2017-06-28 07:23:34
Hey guys! Great to meet you in Death Valley! I took a couple photos, and a small video of you going through the slot canyon. If you're interested in getting those, let me know where it would be best to send it! Also, let me know if you're planning to head to San Diego, California. Happy Trails! Trixxie
Jörg
2017-06-28 07:23:20
Hallo Leute,
ich bin gerade zufällig auf Eure Seite gestoßen. Sehr schön und informativ gemacht. Den Tipp mit dem magnetischen 12V-Verbinder kannte ich noch nicht. Das realisiere ich vielleicht, wenn ich von meiner Reise zurück bin. Denn wir könnten uns demnächst begegnen, wenn ich ab Sonntag in Halifax bin und von dort aus Richtung Süden starte. Einen Blog habe ich mal aufgesetzt und da ist auch meine Position per Tracker sichtbar. Würd` mich freuen, wenn wir uns mal auf einem Campingplatz treffen.
Der Blog: joergreiter.blogspot.de
LG
Jörg
Lisa
2017-06-28 07:20:26
Hey Basti, Hope you were able to replace the chair in Munich. Nice meeting you at SFO airport. Love your website; what a great trip you are on! You have crossed the Rubicon. No going back.
Via con Dios,

Lisa
Maxim
2017-06-28 07:15:54
you'll love the mavic pro. got it for a bike trip myself and the active track funktions are perfect for following bikes even at higher speeds. looking forward to watch new videos from your trip.

cheers,
maxim